Kategorien
Poker 2020

Video der gestrigen Session

Habe mal eben ein Video meiner gestrigen Session erstellt. Habe dabei aber alle uninteressanten Hände heraus genommen.

Viel Spaß dabei.

 

Ach ja, falls Fragen auftauchen beantworte ich diese natürlich gerne. Dafür könnt Ihr das Kommentarfeld unten benutzen.

Kategorien
Poker 2020

Rückschau und Ausschau

Rückschau 2018

Wie schon erwähnt spiele ich sei 2018 bei Winamax.

Ich spiele dort überwiegend NL2 und zwar GoFast. Das Wie ihr an dem Graphen erkennen könnt, habe ich dort weit über 300 Dollar im Jahr plus gemacht. Um genau zu sein waren es 376,83 Dollar. Dies entspricht 2,38 BB/100.

Graph für 2018
Graph für 2018, über 300 Dollar Gewinn

 

Rückschau 2019

Auch das Jahr 2019 war ziemlich erfolgreich, sogar insgesamt etwas erfolgreicher als 2018. Zumindest was die Gewinnsumme angeht. Dies waren 397,57 Dollar. Allerdings entspricht dies nur 1,94 BB/100. Aber immerhin Gewinn gemacht 😉

Graph für 2019
Graph für 2019, circa 400 Dollar Gewinn

Vorschau 2020

Derzeit läuft es sehr sehr gut. Der Gewinn beträgt jetzt schon über 100 Dollar in diesem Jahr. Allerdings ist mir klar, dass es im laufe der kommenden Wochen und Monate auch mal wieder wesentlich schlechter laufen wird.

Graph für das laufende Jahr 2020
Graph für das laufende Jahr 2020, derzeit 7,89 BB/100, Gewinn über 120 Dollar

 

Die oben angezeigten Graphen sind im übrigen nur für NL2 GoFast auf Winamax. Unterm Strich habe ich natürlich weniger Gewinn gemacht, da z.B. die Variante FLOOM nicht getrackt wird. Ebenso spiele ich vereinzelt mal ein paar kleinere Turniere, bei denen ich aber regelmäßig auch Verlust mache.

Kategorien
Über mich

Das bin ich – eine kleine Beschreibung

[toc]Das bin ich

 

Ein wenig über mich. Ich bin der Stephan, geboren 1967 und lebe in Düsseldorf. Das bin ich.

Poker spiele ich seit dem Jahr 2012.

Meine ersten Schritte beim pokern habe ich hier erlernt. Dort kann man meiner Meinung nach am besten Poker lernen. Im deutschsprachigen Raum gibt es soweit ich weiß nichts besseres. Auch wenn sich im laufe der Jahre das Geschäftsmodell der Pokerschule geändert hat, zum erlernen der Grundlagen im pokern gibt es nichts besseres.

In den ersten beiden Jahren habe ich Fixed Limit Poker gespielt. Da diese Spielvariante allerdings immer seltener angeboten wird, habe ich dann auf No Limit Poker gewechselt.

Ich spiele die sogenannte Big Stack-Strategie (BSS) und überwiegend das schnelle GoFast (bei Poker Stars nennt man das ZOOM). Allerdings spiele ich ausschließlich kleine Limits, am liebsten NL2.

Natürlich könnte ich auch höhere Pokerlimits spielen, die entsprechende Bankroll hätte ich, allerdings rege ich mich zu sehr auf, wenn ich höhere Beträge verliere. Dies habe ich in meiner Fixed Limit Zeit gelernt. Dort habe ich zwar in einem Monat keine 8 stacks verloren, dies waren aber über 180 Dollar und ich habe mich wirklich sehr geärgert.

Das hat mich dazu gebracht, nur noch kleine Pokerlimits zu spielen. Keine großen Verluste, keine großen Gewinne, nur ein wenig Spaß und Zeitvertreib. Wenn ich mich mal auszahlen lasse, dann freut sich meine Frau, da können wir mal wieder essen gehen 🙂

Im laufe der Jahre habe ich bei diversen Pokerseiten (Party Poker, Poker Stars, Full Tilt, Titan, usw.) gespielt. Zur Zeit spiele ich bei Winamax, einem französischem Anbieter. Winamax gehört zwischenzeitlich zu den größeren Anbietern. Zwar wird allgemein behauptet, das Poker Stars die beste Software hat, allerdings steht die Software von Winamax in Sachen Stabilität und Funktionalität dem in keinster Weise nach.

Warum betreibe ich diesen Blog? Ich möchte Anfängern zeigen, dass man auch auf kleinen Limits Spaß haben kann und durchaus ein paar Dollar im Jahr Gewinn mit Poker machen kann. Man muss keine großen Limits spielen. Wichtig ist nur, dass man eine passende Strategie und die entsprechende Disziplin hat.

Was eine passende Strategie ist werde ich ebenfalls hier in meinem Blog präsentieren. Dazu natürlich auch passende Hände zur Diskussion stellen. Ein Glossar über die wichtigsten Pokerbegriffe plane ich auch. Und wenn sich ein paar Gastautoren finden, wäre das natürlich auch super