Kategorien
Pokeranbieter 888Poker

888poker – Review

888Poker – eine kleine Review.

Ich habe mir gedacht, schreibe ich mal eine Review über verschiedene Pokeranbieter. Dazu habe ich u.a. 888Poker angemailt und um Beantwortung einiger Fragen gebeten.

Deren Antwort kam zwar erstaunlich schnell, inhaltlich aber auch hier ziemlich enttäuschend. Man verwies mich auf verschiedene Internetseiten. Von meinen gestellten Fragen wurde keine beantwortet.

Einige Tage später bekam ich eine weitere Mail, in der ich auch eine Affiliate-Seite von 888Poker verwiesen wurde. Hierzu am Ende des Artikels ein wenig mehr.

Hier nun die Fragen die ich 888Poker gestellt habe und deren Antwort ich mir dann selber heraus gesucht habe.

Darf ich als Spieler aus Deutschland bei Ihnen Poker spielen?
Scheinbar ja, zumindest habe ich keine Einschränkung gefunden. Ich selber habe bisher bei 888Poker noch nie gespielt.

Gibt es bei Ihnen einen Ersteinzahlungsbonus, fall ja, in welcher Höhe?
Es gibt einen Ersteinzahlungsbonus in Höhe von 100 Prozent bis zu 400 Euro. Hierzu muss man bei der Einzahlung/Anmeldung einen Aktionscode verwenden. Dieser lautet WELCOME100. Darin enthalten sind auch noch Tickets für diverse Freerolls.

888Poker

Innerhalb welchem Zeitraum muss ich den Ersteinzahlungsbonus abspielen?
Alle Ersteinzahlungsboni verfallen nach 30 Tagen.

Gibt es für Ersteinzahler evtl. weitere Aktionen?
Es gibt noch weitere Aktionscodes für Ersteinzahler, diese kann man hier nachlesen. Für diejenigen die ohne eine Einzahlung pokern wollen, gibt es auch noch eine Aktion, nämlich ein Bonuspaket in Höhe von 88 Dollar. Allerdings geht diese Aktion wohl nur noch ein paar Wochen.

Muss ich mich nach einer Anmeldung verifizieren, falls ja, was muss ich machen?
Scheinbar ja. Was allerdings benötigt wird und wie man das macht konnte ich nicht finden. Vermutlich wird es einen entsprechenden Bereich in der Software geben.

Wie kann ich Geld einzahlen (z.B. Banküberweisung, Kreditkarte, usw.)?
Hier bietet 888Poker reichlich an. Eine Liste findet sich hier.

Für welche Betriebssysteme (Win, Linux, Android, Mac, IOS, usw) bieten Sie Ihre Software an?
Ab Win 7 aufwärts werden derzeit alle Windows-Versionen unterstützt.
Ab Mac 10.6.8.
Linux wird nicht unterstützt.
Andorid und IOS wird unterstützt.
Daneben gibt es noch eine Handy-Web-App.
Auch 888Poker bietet eine Übersicht der unterstützen Betriebssysteme an.

Welche Pokervarianten bieten Sie an (z.B. No Limit, Pot Limit, usw.)?
Omaha
Omaha Hi/Lo
Seven Card Stud
Seven Card Stud Hi/Lo
Texas Holdem (No Limit, Fixed- und Pot-Limit)

Wie viele Spieler spielen durchschnittlich bei Ihnen an den Cashgame-Tischen?
Hierzu konnte ich bei 888Poker keine Angaben finden. 888Poker ist lt. Pokerscout.com derzeit der achtgrößte Anbieter weltweit.

Wie viele Turniere werden bei Ihnen durchschnittlich am Tag gespielt?
Auch hierzu konnte ich nirgendwo Angaben finden.

Wie hoch ist das rake, ggfs gestaffelt nach Limits?
Eine Aufstellung über das erhobene Rake konnte ich nach langem suchen dann auch mal finden. Grundsätzlich kann man sagen, je niedriger das Limit um so höher das Rake.

Gibt es für die Spieler Rakeback, falls ja, in welcher Form und Höhe?
Ja, gibt es. Man sammelt Punkte, steigt in Levels, erhält verschiedene Vergünstigungen und kann diese auch im dortigen Shop eintauschen.

Kann ich bei Ihnen mein Pokerkenntnisse durch eine Art Pokerschule verbessern?
Ja, es gibt dort eine Pokerschule, zumindest erscheint mir diese besser als bei Partypoker.

Darf ich bei Ihnen während des Spiels Tracking-Software (z.B. PokerTracker, Holdem Manager, usw.) benutzen?
Der Beschreibung nach ja, allerdings gibt es auch Berichte, wonach Spieler nach Benutzung angeblich gesperrt wurden.

Darf ich bei Ihnen während des Spiels andere Software (z.B. Equilab, Flopzilla, usw) benutzen?
Ich interpretiere die Nutzungsbedingungen so, das man diese nicht benutzen darf. Wer es dennoch benutzen will, sollte dies vielleicht vorher mit dem dortigen Support abklären.

Kann ich auf Ihrer Homepage nachlesen, welche Software Sie erlauben und welche nicht?
Ich habe hierzu nichts gefunden.

Zusammenfassung
Die Anzahl der aktiven Spieler ganz o.k.
Den Ersteinzahlerbonus halte ich für sehr gut.
Ich finde die Rake-Struktur recht verwirrend. Allerdings ist das Rake für Anfänger eigentlich nicht das entscheidende Kriterium.
Freizeitspieler können auf Dauer ein wenig Cashback erhalten.
Als Anfänger würde ich mich bei 888Poker anmelden.

Affiliate
Wie am Anfang ja erwähnt, wurde ich an den Bereich Affiliate von 888Poker zur Beantwortung meiner Fragen gebeten.

Ich habe mich auch dort angemeldet und mir mal die dortigen Werbemittel angesehen. Unter anderem fand ich dort eine Rezession, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

888poker 6.0 – hat sich wieder selbst übertroffen

Die letzte Version von 888poker ist mehr als nur ein Software-Upgrade. Diese neue Version von 888.com wurde unter Rücksichtsnahme von Feedback und Vorschlägen derjenigen, die sie benutzen – die Mitglieder selbst – von Grund auf neu entwickelt und ist etwas, worüber noch lange geredet werden wird. All diese Erneuerungen führen zu einer verbesserten Leistung, als auch Benutzerfreundlichkeit und machen so 888poker zu einer noch unterhaltsameren und vergnüglicheren Erfahrung, als es bereits war.
Es gibt eine Anzahl neuer Features, die in der aktuellsten Version hervorstechen, sei es die Hinzufügung einer zweiten Lobby extra für Anfänger oder die komplette Aufpolierung der Turnier-Lobby, die Überraschungen in der überholten Benutzeroberfläche hören einfach nicht auf.
Und… es gibt hier einen der am einfachst gehaltenen Willkommensbonusse, den Sie finden werden! Um in den Genuss des 100%igen Willkommensbonus von bis zu $400 zu kommen, zahlen Sie einfach ein und fangen Sie an, Bonuspunkte (BP) zu verdienen. Jedes Mal wenn Sie 100BP sammeln, werden Sie eine $10 Teilzahlung Ihres Bonus auf Ihr 888poker Konto gutgeschrieben bekommen… einfach!

 

Lobby für Anfänger

Die neue Version von 888poker verfügt über eine einzigartige Lobby speziell für Anfänger. Wie wir alle wissen, kann es eine überwältigende Erfahrung sein, das allererste Mal eine Poker-Software zu öffnen und sich einer ausgeklügelten Aufstellung von Einstellungen und Auswahlmöglichkeiten gegenüberzusehen. Eine Lobby, die Anfänger direkt zu den gewünschten Tischen leitet und sie leicht zu den gewünschten Einstellungen führt, macht die ersten Schritte um einiges bequemer und sorgloser. Die Lobby zeigt nur sechs Tische an, welches dem Spieler die Auswahl erheblich einfacher macht. Natürlich gibt es optional die Möglichkeit, weitere Spiele anzuzeigen, indem Sie auf den “Mehr Tische”-Knopf im unteren Teil des Bildschirms klicken.

 

Turnier-Lobby

Eine weitere Zugabe in dieser neuen 888poker Version ist, dass 888.com die Turnier-Lobby komplett aufpoliert hat. Die neue Version bietet Spielern eine umfassende Spieler-Anzeigetafel, die in laufendem Betrieb ständig aktualisiert wird und so Spielern jederzeit eine Übersicht darüber gibt, wer noch im Spiel und wer bereits ausgeschieden ist. Die “Finde mich”-Funktion ist eine großartige Hilfe – sie findet Ihren Benutzernamen auf der Spielerliste und markiert Ihre Position und den Tisch, an dem Sie sich befinden. Die Turnier-Lobby zeigt ebenfalls kommende Qualifikationsturniere (Satellites) für das entsprechende Turnier an und gibt Spielern einfachen Zugriff auf diese, ohne, dass sie sie individuell aus der Liste aller Spiele in der Haupt-Lobby finden müssen, dieses ist außerordentlich nützlich bei der Planung Ihrer nächsten Poker-Herausforderung.

 

Einfache Navigation und Anpassung

888poker’s neue Version lässt sich intuitiv bedienen und macht Navigation der Benutzeroberfläche zu einem Kinderspiel, so können sich Spieler nun z.B. direkt von der Lobby für ein Turnier an-und abmelden. Eine neue “Meine Favoriten”-Lobby und eine vereinfachte Übersicht unter “Mein Konto” tragen ebenfalls zur personalisierbaren und auf den Benutzer anpassbare Spielererfahrung, bei der der Spieler im Mittelpunkt steht, bei.

Spieler können ihren Gegnern diverse Icons, die verschiedene Tiere aufzeigen, zuordnen, um bei zukünftigen Begegnungen auf Anhieb zu wissen, mit welchem Level von Spieler sie es zu tun haben. Das heißt, dass nächste Mal, wenn Sie einem, Ihnen bekannten, Spieler entgegen sitzen, werden Sie sofort wissen, ob er im letzten Spiel ein ‘Shark’ oder eine ‘Pusycat’ war. Die Tischansicht kann, abhängig davon, wonach Ihnen gerade der Sinn steht, von funky und cool zu einfach und auf das Wesentliche beschränkt variiert werden. Weitere Hinzufügungen beinhalten einen überholten Screen zum Speichern von Notizen über die Gegenspieler, eine reichhaltige Bildergalerie, von der Sie ein Image aussuchen können, das Sie an den Tischen repräsentiert und ein Tooltip mit einer Kurzübersicht der erhältlichen Informationen über den entsprechenden Spieler, der erscheint, wenn Sie den Cursor über einen der anderen Spieler am Tisch bewegen.

 

Neue Community und online Shop

888poker ist einer der wenigen Poker Rooms, die es gibt, die eine eigene Community Site haben, auf der Sie alles rund um Ihr beliebtestes Kartenspiel finden werden. Treffen Sie sich und chatten Sie mit Spielern fernab der Tische, beraten Sie Strategien und holen Sie sich in den Foren wertvolle Tipps von den Topspielern ein. Tauschen Sie Bilder und Videos mit der Gemeinde aus und lesen Sie professionelle Poker Blogs der weltbekannten Starspieler bei 888. Die Community Site wird von 888poker betrieben, welches Mitgliedern die Möglichkeit gibt, die Belegschaft von 888 bei Anliegen direkt anzusprechen. Poker ist mehr als nur ein Spiel, es ist ein Lebensstil und 888poker hat dies erkannt und sich darauf eingestellt.

Darüber hinaus hat 888poker ebenfalls einen brandneuen online Shop, in dem Sie eine endlose Auswahl an Poker Merchandise vorfinden werden. Tauschen Sie Ihre Rewardspunkte in coole Accessoires um!
Die neueste 888poker Version übertrifft alles bisher da gewesene. Die neuen aufgearbeiteten Funktionen machen das Pokerspiel noch benutzerfreundlicher und entspannter, als jemals zuvor. Mit der gerissenen Aufmachung und den zahlreichen Optionen zur individuellen Anpassung hat 888poker es wirklich geschafft, sich selbst zu übertreffen. Es ist zweifelsfrei ein Besuch wert. ‘Play different’, wie sie sagen, und sehen Sie für sich selbst.

Kategorien
Partypoker Pokeranbieter

Partypoker – Review

Partypoker – eine kleine Review.

Ich habe mir gedacht, schreibe ich mal eine Review über verschiedene Pokeranbieter. Dazu habe ich u.a. Partypoker angemailt und um Beantwortung einiger Fragen gebeten.

Deren Antwort kam zwar erstaunlich schnell, inhaltlich aber doch ziemlich enttäuschend. Man verwies mich auf verschiedene Internetseiten. Von meinen gestellten Fragen wurde lediglich eine beantwortet. Und diese Antwort fand ich recht verwirrend.

In meinen Fragenkatalog gab ich Partypoker auch die Möglichkei, unabhängig von den gestellten Fragen noch weitere Angaben zur Promo zu machen. Selbst diese wurde nicht wahr genommen.

Nun gut, hier nun die Fragen die ich Partypoker gestellt habe und deren Antwort ich mir dann selber heraus gesucht habe.

Darf ich als Spieler aus Deutschland bei Ihnen Poker spielen?
Scheinbar ja, zumindest habe ich keine Einschränkung gefunden. Im Jahr 2012 habe ich selber bei Party Poker gespielt.

Gibt es bei Ihnen einen Ersteinzahlungsbonus, fall ja, in welcher Höhe?
Es werden bis zu 40 Euro in Tickets vergeben. Allerdings können diese Tickets ausschließlich für die Spielart Spins genutzt werden.

Innerhalb welchem Zeitraum muss ich den Ersteinzahlungsbonus abspielen?
Alle SPINS-Tickets verfallen 7 Tage nach Vergabe.

Gibt es für Ersteinzahler evtl. weitere Aktionen?
Ich habe bei der Suche keine weiteren Angebote oder Aktionen gefunden.

Muss ich mich nach einer Anmeldung verifizieren, falls ja, was muss ich machen?
Ja, man muss sich verifizieren. Am schnellsten und einfachsten geht dies über eine Kopie des Personalausweises (Vor- und Rückseite). Hierzu gibt es auch ein spezielles upload-tool bei Partypoker.

Wie kann ich Geld einzahlen (z.B. Banküberweisung, Kreditkarte, usw.)?
Einzahlungsmethoden bietet Partypoker reichlich an, angefangen von der einfachen Banküberweisung über Kreditkartenzahlungen oder Papal und Skrill. Eine Liste der Einzahlungsmöglichkeiten findet sich hier.
Daneben listet Partypoker noch Auszahlungsmethoden auf.

Für welche Betriebssysteme (Win, Linux, Android, Mac, IOS, usw) bieten Sie Ihre Software an?
Ab Win XP aufwärts werden derzeit alle Windows-Versionen unterstützt.
Kein Mac, wobei Mac in dieser Liste allerdings aufgeführt wird.
Linux wird nicht unterstützt.
Andorid wird unterstützt, IOS scheinbar nicht. hierzu habe ich keinen Eintrag gefunden.

Welche Pokervarianten bieten Sie an (z.B. No Limit, Pot Limit, usw.)?
Five Card Draw (Fixed- und Pot-Limit)
Omaha (Fixed- und Pot-Limit)
Omaha Hi/Lo (Fixed- und Pot-Limit)
Seven Card Stud (Fixed-Limit)
Seven Card Stud Hi/Lo (Fixed-Limit)
Texas Holdem (No Limit, Fixed- und Pot-Limit)

Wie viele Spieler spielen durchschnittlich bei Ihnen an den Cashgame-Tischen?
Hierzu konnte ich bei Partypoker keine Angaben finden. Partypoker ist lt. Pokerscout.com derzeit der sechstgrößte Anbieter weltweit.

Wie viele Turniere werden bei Ihnen durchschnittlich am Tag gespielt?
Auch hierzu konnte ich nirgendwo Angaben finden.

Wie hoch ist das rake, ggfs gestaffelt nach Limits?
Eine Aufstellung über das erhobene Rake konnte ich nach langem suchen dann auch mal finden. Wenn mich meine Rechenkünste nicht im Stich lassen, sind das rund 5 Prozent Rake.

Gibt es für die Spieler Rakeback, falls ja, in welcher Form und Höhe?
Ja, gibt es. Man muss in der Woche von Montag 0.01 Uhr bis Sonntag 23.59 Uhr einen Mindestumsatz von 25 Dollar Rake erzeugen, damit man 20% zurück erhält. Dies allerdings nur, wenn man sich vorher für diese Aktion angemeldet hat. Die Anmeldung muss jede Woche erfolgen.
Daneben gibt es noch ein VIP-Programm für Spieler die mehr als 2000 Dollar Rake im Monat erzeugen.

Kann ich bei Ihnen mein Pokerkenntnisse durch eine Art Pokerschule verbessern?
Ja, es gibt dort eine Pokerschule, allerdings erscheint mir das ganze doch arg rudimentär.

Darf ich bei Ihnen während des Spiels Tracking-Software (z.B. PokerTracker, Holdem Manager, usw.) benutzen?
Ja, allerdings wird während des Spiels kein HUD angezeigt. Alle Handverläufe sind anonymisiert.

Darf ich bei Ihnen während des Spiels andere Software (z.B. Equilab, Flopzilla, usw) benutzen?
Nein!

Kann ich auf Ihrer Homepage nachlesen, welche Software Sie erlauben und welche nicht?
Ja, hier gibt es eine kleine Übersicht.

Zusammenfassung
Ich habe bereits im Jahr 2012 bei Partypoker gespielt. Damals war die Software relativ fehleranfällig und stürzte ab oder fror ein. Dies mag sich im laufe der Jahre geändert haben. Zumindest soll die Software zwischenzeitlich wesentlich besser geworden und soll zu den besseren gehören.

Seinerzeit wurden die Spieler getrennt nach “guten” Spielern und “schlechten” Spielern. Das bedeutete, dass die guten und die schlechten Spieler nicht aufeinander getroffen sind. Diese wurden vorab getrennt. Dies ist heute wohl nicht mehr so. Zumindest finde ich dazu nichts mehr, weder bei Partypoker noch in anderen bekannten Foren. Da hat man wohl gelernt.

Partypoker war mal die Nummer eins weltweit und sind nach den obigen Problemen bis auf Platz 10 abgerutscht. Zwischenzeitlich ist Partypoker wieder die Nummer 6 weltweit und scheint aus seinen Fehlern gelernt zu haben.

Die Anzahl der aktiven Spieler ganz o.k.
Den Ersteinzahlerbonus halte ich – nun ja – für bescheiden.
Das erhoben Rake gehört meines Wissens zu den niedrigeren der verschiedenen Anbieter.
Freizeitspieler werden vermutlich kaum Cashback erhalten.
Allein die Einsicht etwas zu ändern oder wieder rückgängig zu machen verlangt mir allerdings schon Respekt ab.
Insgesamt kann ich für mich sagen,wäre ich Anfänger,  würde ich mich hier anmelden.

Partypoker


Kategorien
Poker lernen Grundregeln beim Poker Texas Holdem

Poker lernen für Anfänger – mache Gewinn mit der richtigen Strategie auf NL2

Willkommen bei Poker lernen für Anfänger – mache Gewinn mit der richtigen Strategie!

Du hast die Regeln für No Limit Texas Holdem, das Ranking der Hände schon gelesen und weißt auch wie man No Limit Texas Holdem spielt? Dann können wir ja schon loslegen.

 

Ich zeige euch, wie Ihr als Anfänger bei 6er-Tischen mit der richtigen Strategie Gewinn macht. Die am besten für Anfänger beim Poker geeignete Strategie bei No Limit Texas Holdem (NL2) ist die [toc]

Big Stack Strategie

Grundlegendes für Anfänger

Big Stack Strategie (BSS) bedeutet, dass ihr immer mit einem vollen Stack (100 Big Blinds) an den Tisch geht und auch immer mindestens 100 Big Blinds haben müsst. Dazu könnt ihr in den Einstellungen des jeweiligen Pokerraums den “automatischen Rebuy” aktivieren müsst. Dies könnt ihr aber auch noch direkt am Tisch nachholen.

Eine No Limit Texas Holdem Hand (Hole Cards) besteht aus zwei verschiedenen Karten. Dabei werden die folgenden Abkürzungen benutzt:

A = Ass, K = King, Q = Queen (Dame), J = Jack (Bube), T = Ten (10)
“s” steht für “suited” (beide Karten haben die gleiche Farbe).
“o” steht für “off suited” (beide Karten haben die unterschiedliche Farben).

KQs bedeutet demnach:
KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,

KQo bedeutet demnach:
König,   KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,

KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,

KönigDame,   KönigDame,   KönigDame,   KönigDame.

Die folgenden Starting Hand Charts zeigen dir für alle Positionen bei den 6er-Tischen, mit welchen Händen es sich lohnt in die Hand einzusteigen.

Starting Hand Charts

Starting Hand Chart für MP2

Starting Hand Chart für MP2
Aus der MP2 Position erhöhen wir immer mit 4 Big Blinds (bb)

 

Starting Hand Chart für MP3 und CO

Starting Hand Chart MP3und CO
Aus den Positionen MP3 und CO erhöhen wir immer mit 3 Big Blinds (bb)

 

Starting Hand Chart für BTN und SB

Starting Hand Chart Button (BTN) und Small Blind (SB)
Aus dem Button erhöhen wir mit 2,5 Big Blind (bb).
Aus dem Small Blind erhöhen wir mit 3 Big Blind (bb).

 

Starting Hand Chart für BB

Starting Hand Chart Big Blind
Starting Hand Chart Big Blind

Die jeweiligen Grafiken könnt ihr euch abspeichern.

 

Bedeutung der Farben

grün: Dies sind die stärksten Hände. Du steigst in die Hand ein wenn

  • vorher noch niemand in die Hand eingestiegen ist
  • vorher ein Limper (jemand der nicht erhöht hat, sondern lediglich gecallt hat) in die Hand eingestiegen ist
  • vorher bereits erhöht wurde auf das 3,5 fache des vorherigen Einsatzes (3bet)
  • nach Deiner Erhöhung nochmal erhöht wurde auf das 3-fache, bis hin zum All-In


gelb
: Dies sind schon sehr gute Hände und meistens besser als das was Dein Gegner an Händen spielt.

  • Du steigst in die Hand ein, wenn vorher noch niemand in eingestiegen ist
  • Du steigst in die Hand ein, wenn vorher ein Limper in die Hand eingestiegen ist
  • Du spielst diese Hand nicht, wenn es vorher bereits eine Erhöhung gab. Es sei denn, Du sitzt mit dieser Hand im Big Blind, dann spielst Du diese wie Orange Hände.
  • Du steigst aus der Hand aus, wenn es nach Dir eine Erhöhung gibt


rot
: Sind nicht mehr ganz so gute Hände und teilweise spekulativ. Sie dienen in erster Linie dazu, die Blinds zu stehlen.

  • Du steigst in die Hand ein, wenn vorher noch niemand in eingestiegen ist
  • Du spielst die Hand nicht, wenn vorher ein Limper in die Hand eingestiegen ist
  • Du spielst diese Hand nicht, wenn es vorher bereits eine Erhöhung gab
  • Du steigst aus der Hand aus, wenn es nach Dir eine Erhöhung gibt

Orange: Kommen nur im Big Blind vor. Sie sind gut genug um sie zu callen,

  • wenn die Erhöhung aus den Postionen Co bis SB kommt
  • Dein Gegner noch mindestens 50 bb auf dem Tisch liegen hat
  • die Erhöhung Deines Gegners nicht mehr als 4 bb beträgt

Hier müssen alle Bedingungen erfüllt sein!

 

Welche Karten können sonst noch gecallt werden?

Gab es vor Dir eine Erhöhung, kannst Du folgende Karten callen:

  • AQs und AQo, wenn Du mit diesen Karten in den Positionen MP3 bis BTN sitzt und die Erhöhung maximal 4 bb beträgt.
  • AJs, KQs und KQo, wenn Du mit diesen Karten in den Positionen CO und BTN sitzt und die Erhöhung maximal 4 bb beträgt.
  • jedes Pärchen, wenn Du mit diesen Karten in den Positionen MP3 bis BTN sitzt und die Erhöhung maximal 4 bb beträgt.

Gab es vor Dir eine Erhöhung auf maximal 4 bb und einen Call, kannst Du in den Postionen CO und BTN auch suited connectors (54s bis QJs) callen.

Gab es vor Dir eine Erhöhung auf maximal 4 bb und zwei Caller, kannst Du suited connectors (54s bis QJs) in allen Positionen callen.

Gab es vor Dir eine Erhöhung auf maximal 4 bb und zwei Caller, kannst Du jeden suited Ass in den Position BTN und BB callen.

Mit diesen Karten steigst Du natürlich aus, wenn es nach Dir eine weitere Erhöhung gibt.

 

Sonderregeln

Call 20 Regel: Diese Regel gilt ausschließlich für Pärchen, die man nach dem Starting Hand Charts eigentlich nicht mehr spielen dürfte. Da man mit diesen Händen sehr versteckt ein Monster (Drilling/Set) erreichen kann gilt hier eine Sonderregel. Wenn vor Dir gelimpt wurde, dann kannst Du Dein Pärchen ebenfalls callen. Wird nach Dir erhöht, dann kannst Du trotzdem Dein Pärchen callen, wenn Du und Dein Gegner noch mindestens das 20-fache der Erhöhung besitzt.

Call 18 Regel: Diese Regel gilt ausschließlich für Pärchen, da man hiermit sehr versteckt ein Monster (Drilling/Set) erreichen kann. Hast Du mit einem Pärchen erhöht und nach Dir erfolgt eine weitere Erhöhung (3-bet), kannst Du die Hand trotzdem weiterspielen, wenn Du und Dein Gegner noch mindestens das 18-fache der Erhöhung besitzt.

Minraise-Regel 1: Was ist ein Minraise? Ein Minraise ist eine Mindesterhöhung, also eine Erhöhung um 2 Big Blinds.
Wird vor Dir aus den Positionen MP2 und MP3 auf 2 Big Blinds erhöht, dann behandelst Du dies als Limper. Du erhöhst dann Deine Bet um das 4-fache + 2 Big Blinds für jeden weiteren Caller.
Beispiel 1: Aus der Position MP2 wird auf 2 Big Blinds erhöht. Du sitzt auf der Position CO und hälst KQs und erhöhst auf 8 Big Blinds.
Beispiel 2: Aus der Position MP2 wird auf 2 Big Blinds erhöht und in MP3 wird gecallt. Du sitzt auf der Position CO und hälst KQs und erhöhst auf 10 Big Blinds.

Minraise-Regel 2 :Wird Du nach Deiner Erhöhung geminraist, kannst Du jede Erhöhung mitgehen, solange Dein Gegner noch 50 Big Blinds auf dem Tisch hat.

Minraise-Regel 3: Sitzt Du im Big Blind kannst Du jeden Minraise aus Jeder Position callen, wenn Du eine suited Hand oder einen Ass oder zwei Brodway-Karten hast. Dein Gener sollte aber noch mindestens 40 Big Blinds in seinem Stack haben.

Blind Post Regel: Manchmal kommt ein neuer Spieler an den Tisch und ist nicht bereit zu warten, bis er mit dem Big Blind an der Reihe ist und setzt sofort seinen Big Blind um mitzuspielen. Diesen Spieler behandeln wir als Limper. Hier beträgt die Erhöhung das 4-fache + 1 Big Blind je Limper.

 

Postflop

Odds § Outs

Zuerst solltest Du Dir die Grundlagen für Odds § Outs sowie Pot Odds in den folgenden 3 Videos ansehen.

 

 

Was hast Du bekommen?

Am Flop hast Du zuerst zu bestimmen, welche Karten Du bekommen hast. Man unterscheidet zwischen:

  • made Hands
  • Monster
  • starke Draws
  • wertlose Hände

Was ist eine made Hand? Ihr haltet  KönigDame auf der Hand und am Flop kommen DameSiebenDrei. Somit habt Ihr jetzt ein Pärchen Damen und das Toppair. Ein Overpair, z.B. KönigKönig ist auch eine made Hand.

Was ist ein Monster? Jede Hand, die laut Ranking besser ist als eine made hand, z.B. zwei Pärchen, Drilling, Flush, usw.

Was ist ein starker Draw? Hierzu zählen Flushdraws und Straightdraw.
Flushdraws : Ihr haltet  KönigDame auf der Hand und am Flop kommen AssSiebenDrei. Um den Flush zu vervollständigen fehlt Dir noch eine Karte, entweder BubeZehnNeunAchtSechsFünfVierDreiZwei.
Straightdraw: Ihr haltet  KönigDame auf der Hand und am Flop kommen BubeZehnDrei. Um die Straße zu vervollständigen fehlt Dir noch eine Karte, entweder AssAssAssAssNeunNeunNeunNeun.

Was sind wertlose Hände? Alle anderen Handkombinationen. Es sei denn, Du hast die entsprechenden Odds § Outs, dann kannst Du natürlich am Flop und Turn callen.

 

Wie jetzt spielen?

Du hast vor dem Flop erhöht:

Made Hands: Du bettest 2/3 der Potgröße, wenn Du am Flop, Turn und River. Sofern Dein Gegner Dich raist, wirfst Du die Hand weg.

Monster: Monster sind wesentlich stärker als Made Hands. Mit Monstern bettest Du ebenfalls 2/3 des Pots am Flop, Turn und River. Sofern Dein Gegner Dich raist, erhöhst Du nochmals um das 3,5-fache bis hin zu einem All-In.
Hast Du eine der grün gekennzeichneten Hände in einer preflop-3-bet Situation und Deine Hand ist die vermutlich stärkste, dann spielst Du diese Hand wie ein Monster.

starke Draws: Hier bettest Du ebenfalls 2/3 der Potgröße am Flop und am Turn. Wenn Du Deinen Draw nicht vervollständigen kannst, spielst Du am River nur noch Check/Fold. Erhälst Du am Flop oder Turn ein Minraise auf das doppelte, callst Du. Ist die Erhöhung größer, foldest Du.
Bei einer Kombination aus Flushdraw und Straightdraw hast Du einen Monsterdraw. Einen Monsterdraw spielst Du am Flop – und nur am Flop – wie ein Monster.
wertlose Hände: Bei einem Gegner bettest Du am Flop mit 50% des Pots. Wenn Dein Gegner Dich raist, dann foldest Du. Wenn Dein Gegner Dich callt, dann spielst Du nur noch Check/Fold.

Donkbet: Manchmal wirst Du gedonkt, also Dein Gegner bettet schon, bevor Du die Möglichkeit hattest zu betten. Bei einer donk am Flop bis zu 2 Big Blind, erhöhst Du auf 2/3 des Pots, jedoch mindestens auf das 4-fache der donk. Erhöht Dein Gegner am Flop weiter, foldest Du. Du foldest auch, wenn die donk höher als 2 Big Blind ist, es sei denn, Du hast ein Monster oder Monsterdraw.

 

Du hast vor dem Flop gecallt:

Made Hands: Diese kannst Du checken/callen am Flop gegen eine Bet von 3/4 der Potgröße, am Turn gegen eine Bet von 2/3 der Potgröße und am River gegen 50% der Potgröße. Erfolgt nach Deinem Call eine weitere Erhöhung foldest Du.

Monster: Diese bettest Du direkt mit 2/3 des Pots am Flop, Turn und River. Sofern Dein Gegner Dich raist, erhöhst Du nochmals um das 3,5-fache bis hin zu einem All-In.

starke Draws: Diese kannst Du checken/callen am Flop und am Turn gegen eine Bet von 50% der Potgröße. Wenn Du Deinen Draw nicht vervollständigen kannst, spielst Du am River nur noch Check/Fold. Erhälst Du am Flop oder Turn ein Minraise auf das doppelte, callst Du. Ist die Erhöhung größer, foldest Du. Es sei denn, Du hast die entsprechenden Odds § Outs, dann kannst Du natürlich am Flop und Turn callen.
Bei einer Kombination aus Flushdraw und Straightdraw hast Du einen Monsterdraw. Einen Monsterdraw spielst Du am Flop – und nur am Flop – wie ein Monster.

wertlose Hände: Wenn Dein Gegner am Flop bettet dann foldest Du. Wenn Du nur einen Gegner hast und dieser, obwohl er Preflop erhöht hat, Dich nicht bettet, dann bettest Du 2/3 der Potgröße. Callt Dein Gegner den Flop und Du triffst am Flop nichts, dann checkst Du. Auf eine Bet Deines Gegners foldest Du.

 

Niemand hat Preflop erhöht:

Hier spielen wir einfach unsere Kategorie entsprechend der Aufstellung (Made Hand, Monster, starker Draw, wertlose Hand).  Hast Du nur einen Gegner und eine wertlose Hand, dann bettest Du einmal am Flop 50% der Potgröße. Bei mehreren Gegnern und einer wertlosen Hand spielst Du check/fold.

 

Bankrollmanagement

Das Bankrollmanagement hilft Dir dabei, Dein Geld zu behalten, bzw. nicht komplett Pleite zu gehen. Es hilft Dir, in den Limits aufzusteigen und sagt Dir auch, wenn Du das Limit, welches Du spielst, wieder nach unten korrigieren musst.

Hierbei wird als Berechnungsmaßstab der Stack benötigt. Ein Stack ist ein kompletter Buy-In, in unserer Strategie also 100 Big Blinds. Hast Du 25 Stacks des nächsthöheren Limit erreicht, dann kannst Du das Limit nach oben wechseln. Hast Du nur noch 25 Stacks des nächstniedrigeren Limits, dann musst Du im Limit wieder absteigen.

Beispiel: Du hast 50 Euro eingezahlt und spielst No Limit 2. Ein Stack sind jetzt 2 Euro. Mit diesen 50 Euro spielst Du so lange No Limit 2, bis Dein Konto einen Betrag i.H.v. 125 Euro ausweist. Ab diesem Betrag kannst Du in das nächste Limit, No Limit 5, aufsteigen. Ab No Limit 5 beträgt ein Stack 5 Euro (5 Euro mal 25 Stacks = 125 Euro). Fällt Dein Konto wieder auf 50 Euro, musst Du wieder No Limit 2 spielen, da Du nur noch 25 Stacks des tieferen Limits hast (2 Euro mal 25 Stacks = 50 Euro).

Die Anzahl der Stacks kannst Du selbst bestimmen. Möchtest Du lieber erst ab 30 oder 40 Stacks auf-/absteigen ist das auch in Ordnung. 25 Stacks sind aber das absolute Minimum!

 

Wichtige Hinweise

  • Insbesondere als Anfänger sollte man erst mal langsam anfangen. Spiele nicht mehr als 2 Tische gleichzeitig, damit Du genug Zeit zum überlegen hast.
  • Spiele am Anfang nicht mehr als eine Stunde.
  • Lass Dich nicht durch irgendwelche wilden Aktionen von anderen Spielern verrückt machen. Spiele einfach das was Du gelernt hast.
  • Vermeide komplizierte Situationen.
  • Wenn Du Dir in einer Hand nicht sicher bist was Du machen sollst, dann folde.
  • Wenn es für Dich an einem Tisch nicht läuft dann verlasse ihn einfach, auch wenn Du an diesem Tisch Verlust gemacht hast.
  • Beobachte Deine Gegner, mache Dir Notizen wenn Dir etwas auffällt (z.B. geht mit 96o preflop All-In). Hierzu bieten einzelne Pokerräume wie z.B. Winamax Dir die Möglichkeit, für jeden einzelnen Gegner Notizen zu machen.
  • Überprüfe anschließend ob Du die Hände korrekt gespielt hast. Viele Pokerräume bieten Dir die Möglichkeit, die gespielten Hände nochmal anzusehen.
  • Bist Du Dir nicht sicher, ob Du eine Hand korrekt gespielt hast, kannst Du diese natürlich gerne hier posten und ich werde sie dann anschließend kommentieren.
  • Bluffe – wenn überhaupt – nur sehr selten.
  • Spiele nur Tische, an denen mindestens weitere 4 Spieler sitzen. Weniger als 4 Spieler sind als Anfänger einfach zu kompliziert.
  • Teile Deine Gegner in laufe der Zeit in Kategorien (schlechter Spieler, looser Spieler, Calling Station, regular, usw.) ein. Hierzu bieten einzelne Pokerräume wie z.B. Winamax Dir entsprechende Möglichkeiten an.
  • Wenn Du schon sicher in Deinem Spiel bist, erhöhe langsam die Anzahl der Tische die Du gleichzeitig spielen möchtest.
  • Versuche eine gute Tischwahl zu treffen. Ein guter Tisch ist einer, an dem viele schlechte Spieler sitzen.
  • Wenn Du in höhere Limits wechselst, wird es notwendig sein, Deine Strategie anzupassen.

 

Abschließende Worte

Die Dir hier gezeigte Strategie habe ich vor diversen Jahren genauso gelernt. Wie viele andere habe ich mit dieser Strategie Gewinn gemacht. Auch Du wirst mit dieser Strategie, wenn Du Sie wie oben beschrieben anwendest, Gewinn machen. Zwar gebe ich Dir keine Garantie, aber es würde mich schon sehr wundern, wenn Du nach einem halben Jahr mit dieser Strategie nicht im Plus bist.

Diese Strategie eignet sich für No Limit 2 (NL2) Short Handed Tische. Sie ist mit leichten Anpassungen der Strategie auch mit Gewinn spielbar auf No Limit 5 und No Limit 10. Ebenfalls kannst Du Sie bei Go-Fast oder ZOOM spielen. Allerdings musst Du Dir bewusst sein, dass Go-Fast, bzw. ZOOM wesentlich aggressiver gespielt wird.

Sie ist nicht geeignet für andere Spielarten wie Turniere, Sit and Go, Twister oder was weiß ich was es da noch so an verschiedenen Varianten gibt. Möglicherweise ist diese Strategie bei Tischen mit Ante auch erfolgreich, das weiß ich aber nicht, da ich mit Ante noch nie gespielt habe. Ich kenne auch niemanden, der Tische mit Ante spielt.

Kategorien
Über mich

Das bin ich – eine kleine Beschreibung

[toc]Das bin ich

 

Ein wenig über mich. Ich bin der Stephan, geboren 1967 und lebe in Düsseldorf. Das bin ich.

Poker spiele ich seit dem Jahr 2012.

Meine ersten Schritte beim pokern habe ich hier erlernt. Dort kann man meiner Meinung nach am besten Poker lernen. Im deutschsprachigen Raum gibt es soweit ich weiß nichts besseres. Auch wenn sich im laufe der Jahre das Geschäftsmodell der Pokerschule geändert hat, zum erlernen der Grundlagen im pokern gibt es nichts besseres.

In den ersten beiden Jahren habe ich Fixed Limit Poker gespielt. Da diese Spielvariante allerdings immer seltener angeboten wird, habe ich dann auf No Limit Poker gewechselt.

Ich spiele die sogenannte Big Stack-Strategie (BSS) und überwiegend das schnelle GoFast (bei Poker Stars nennt man das ZOOM). Allerdings spiele ich ausschließlich kleine Limits, am liebsten NL2.

Natürlich könnte ich auch höhere Pokerlimits spielen, die entsprechende Bankroll hätte ich, allerdings rege ich mich zu sehr auf, wenn ich höhere Beträge verliere. Dies habe ich in meiner Fixed Limit Zeit gelernt. Dort habe ich zwar in einem Monat keine 8 stacks verloren, dies waren aber über 180 Dollar und ich habe mich wirklich sehr geärgert.

Das hat mich dazu gebracht, nur noch kleine Pokerlimits zu spielen. Keine großen Verluste, keine großen Gewinne, nur ein wenig Spaß und Zeitvertreib. Wenn ich mich mal auszahlen lasse, dann freut sich meine Frau, da können wir mal wieder essen gehen 🙂

Im laufe der Jahre habe ich bei diversen Pokerseiten (Party Poker, Poker Stars, Full Tilt, Titan, usw.) gespielt. Zur Zeit spiele ich bei Winamax, einem französischem Anbieter. Winamax gehört zwischenzeitlich zu den größeren Anbietern. Zwar wird allgemein behauptet, das Poker Stars die beste Software hat, allerdings steht die Software von Winamax in Sachen Stabilität und Funktionalität dem in keinster Weise nach.

Warum betreibe ich diesen Blog? Ich möchte Anfängern zeigen, dass man auch auf kleinen Limits Spaß haben kann und durchaus ein paar Dollar im Jahr Gewinn mit Poker machen kann. Man muss keine großen Limits spielen. Wichtig ist nur, dass man eine passende Strategie und die entsprechende Disziplin hat.

Was eine passende Strategie ist werde ich ebenfalls hier in meinem Blog präsentieren. Dazu natürlich auch passende Hände zur Diskussion stellen. Ein Glossar über die wichtigsten Pokerbegriffe plane ich auch. Und wenn sich ein paar Gastautoren finden, wäre das natürlich auch super